Nicht nur angesichts der aktuellen Niedrigzinsen sind Aktien eine sinnvolle Wahl. Auch in den Jahrzehnten davor haben Aktionäre im Durchschnitt mehr Gewinn gemacht als Sparer, die ihr Geld in festverzinsliche Wertpapiere, Fest- oder Tagesgelder angelegt haben. Aber wer ist der beste Broker? Das kommt darauf an, sagt der Aktienbroker Vergleich von aktiendepot.de. Der Sparer Wer langfristig Geld anlegen will, der kann das am sichersten mit Fonds und ETFs tun. Einzelaktien bergen immer die Gefahr, dass man eine Niete im Depot hat. Dann kann die Entwicklung am Markt noch so positiv sein, das eigene Geld ist weg. Bei Fonds wird das Risiko dagegen breit gestreut. Allerdings ist das Fondsmanagement oft auch teuer, Analysten und Fondsmanager müssen schließlich auch bezahlt werden – und nicht immer schaffen sie es, den Vergleichsindex zu schlagen. Denn nicht jeder kann besser sein als der Durchschnitt. Deshalb wird immer mehr Geld in Indexfonds investiert, meist in der…


Hier geht es zum kompletten Artikel: Aktien Broker Vergleich 2017

24 Finanzblogs auf einen Blick: Zur Übersicht