Der Handel mit Aktien und Wertpapieren wird in der heutigen Zeit immer beliebter. Dadurch profitiert besonders eine Gruppe wesentlich, wobei dieses die Online Broker und Banken sind. Dabei sind die Broker diejenigen, die die Transaktionen auf den Börsen schnell und unkompliziert für Sie abwickeln. Diese machen das natürlich nicht kostenlos, sondern erheben entsprechende Gebühren, die Sie als Kunde tragen müssen. Besonders Kleinsparer werden dadurch erheblich benachteiligt. Auch die Broker sind in der heutigen Zeit einem stetigen Konkurrenzkampf ausgesetzt, da die große Flut an Online Broker immer weiter zunimmt. Heutzutage müssen die Broker um die Kunden buhlen, damit diese noch auf einen angemessenen Umsatz kommen.

Um möglichst auch auf einen großen Kundenstamm zu kommen, setzen die Broker alles in Bewegung. Dazu zählen das Zeigen von Werbung im Fernsehen, aber auch Anzeigen in aktuellen Tageszeitungen.  Auch Bonuszahlungen an die Kunden gehören selbstverständlich zur Kundengewinnung dazu, wobei diese im Vordergrund des folgenden Textes steht. Mit den Bonuszahlungen versuchen die Broker möglichst viele Kunden anzulocken, da die ersten Trades somit nicht auf das Konto des Kunden gehen. Insbesondere Menschen, die sich erst mal langsam herantasten möchten, können auf diese Art und Weise das Trading üben. Im Folgenden werden die Bonuszahlungen der Broker vorgestellt. Sollten Sie darüber hinaus noch genauere Informationen zu den Bonusbedingungen brauchen, können Sie die Internetseite Forexhandel.org aufrufen. Hier erhalten Sie konkrete Daten zu den Bonusbedingungen der einzelnen Broker.

 

Bonusprogramme als Marketing Effekt

Ähnlich wie bei den Sportwettenanbieter, versuchen auch die Broker heutzutage alles in die Gänge zu setzen um möglichst viele Kunden zu akquirieren. Dabei sind Bonusbedingungen ein Faktor, um einen großen Kundenstamm zu bekommen und viele Unternehmen werben damit auch. Dabei gibt es Broker, die viel mit Bonuszahlungen arbeiten aber auch Broker, die eher weniger mit Bonuszahlung arbeiten. Häufig sind jedoch die Bonuszahlungen an bestimmte Bedingungen geknüpft, sodass sie nicht einfach so die Bonuszahlungen erhalten und mit dem vorhandenen Guthaben entsprechende Transaktionen ausführen können. Bei einigen Brokern erhalten Sie beispielsweise auf die aller erste Einzahlung 25 % mehr Guthaben. Beispielsweise zahlen Sie 1000 EUR ein und dann erhalten Sie 1250 EUR als Guthaben auf dem Konto gutgeschrieben, welches sie auf Wertpapiere oder Aktien setzen können. Auch das Gutschreiben von kleineren Beträgen wie 25 € ohne eine Einzahlung werden häufig vorgenommen. Besonders Kleinsparer können dadurch profitieren, da Sie erst mal ohne einem eigenen Geldeinsatz Trades vornehmen können. Besonders langjährige Kunden, werden von den Bonusprorammen häufig belohnt und bekommen zwischendurch auch Bonuszahlungen. Somit ist dies ähnlich wie bei den Sportwetten Anbieter, die ebenfalls ähnliche Bonuszahlungen an die Kunden ausschütten. Einerseits für Neukunden auf der anderen Seite jedoch auch für langjährige Kunden, um diese zu belohnen und um diese zum Wetten anzuregen.

 

Beide Seiten profitieren

Generell profitieren von diesen Bonuszahlungen beide Seiten, nämlich sowohl der Broker als auch Sie als Kunde. Die Broker können dadurch wieder mehr Kunden akquirieren und Sie als Kunde können erst mal unabhängig von ihrem eigenen Geld Einsätze tätigen und gucken, ob sie mit dem Handeln klarkommen.  Sie müssen also noch nicht mal mutig sein, um sich in die Welt der Finanzbranche hineinzutrauen. Wenn Sie den richtigen Broker auswählen, können Sie erst mal ganz ohne eigenem Geldeinsatz aktiv werden. Die meisten und unerfahrenen Hobbytrader verprassen das Geld sowieso, sodass im Anschluss mit dem eigenen Geld wesentlich vorsichtiger vorgegangen wird. Dieses ist dann meistens die erste Lehre, die man mit dem Guthaben der Broker lernt.

Cookie Banner von Real Cookie Banner