Das Trendverhalten des Aktienmarktes stockte in der vergangenen Woche. Mit einem ersten kritischen Blick auf die Analyse aus der Vorwoche „Ein Schritt höher zum Allzeithoch“ (HIER auf iBlog-Finance zu lesen ->) muss resümiert werden, dass dies nicht mehr so reibungslos wie in den Vorwochen ablief. Mit einem Minus von 0,26 Prozent verlor der DAX zwar nicht merklich, aber konnte sich auch nicht näher an das Allzeithoch heran bewegen. Was dabei genau in der Vorwoche geschah und welche weitere Entwicklung ich favorisiere, erfahren Sie in dieser Chartanalyse. Die Bären schlugen zu Gleich zum Wochenbeginn setzten die Marktteilnehmer auf fallende Kurse. Damit entfernte sich der DAX wieder vom Zwischenhoch bei 12.100 Punkten aus dem Märzbeginn und näherte sich gleich am Montag der Unterstützungszone oberhalb von 12.000 Punkten an. Dort verliefen, wie in der Vorwochenanalyse gezeigt, eine Unterstützung und ein Aufwärtstrend. Als recht präsenten Bereich im Chartbild hatten diesen somit auch andere Marktteilnehmer…


Hier geht es zum kompletten Artikel: DAX-Chartanalyse: Schwache Woche mit versöhnlichem Ausgang

24 Finanzblogs auf einen Blick: Zur Übersicht