Heutzutage wird das Trading mit Finanzprodukten immer beliebter, welches besonders damit zusammenhänget, dass immer noch die Zinsen im Euro Raum so gering wie noch nie sind, wodurch sich das Sparen einfach nicht mehr rentiert. Trotz des Risikos ziehen viele ihr Geld somit in Aktien, Wertpapiere oder ETFs, auch wenn hier das Risiko besteht, Verluste einzufahren. Dennoch nimmt die Beliebtheit zu, welches besonders den Brokern in die Karten spielt. Sie können nämlich nicht einfach so an die Börse gehen und sagen, dass Sie Aktien oder Wertpapiere kaufen möchten. Dazu ist immer ein Broker als Vermittler zuständig, der für Sie das Geschäft ausführt. Ohne Broker können Sie als Kleinsparer aber auch als größerer Händler keine Transaktionen ausführen. Daher sollten Sie einen Broker finden, der für Sie und für ihre Bedürfnisse am besten geeignet sind. Besonders in den letzten Jahren und aufgrund der zunehmenden Verlagerung des Aktiengeschäftes in das Internet hinein, sprießen die Broker nur noch aus dem Boden heraus. Daher müssen Sie sich besonders als Laie vorab informieren, welcher Broker auf Ihre Bedürfnisse am besten zugeschnitten ist. Der folgende Text soll einen groben Überblick über die größten und erfolgreichsten Broker geben, wobei diese nur als eine Art Orientierung zu sehen sind. Selbstverständlich gibt es neben den größeren Broker auch kleinere Broker, die ebenfalls zu empfehlen sind und die vielleicht auf sie besser zugeschnitten sind.

 

Online Broker vs. stationärer Broker

Heutzutage ist praktisch ein Kampf um die Vorherrschaft unter den Brokern entfacht. So gibt es auf der einen Seite die stationären Broker und Banken und auf der anderen Seite die Online Broker. Dabei haben die Online Broker natürlich einen wesentlich größeren Spielraum als die stationären Broker. Dafür sind hingegen auch die stationieren Broker wesentlich besser aufgestellt im Bereich der Beratung und der persönlichen Beratung als die Online Broker. Dieses bezieht sich sowohl auf den Support als auch auf die Beratung bei der Auswahl von Wertpapiere und Aktien. Bei den Online Brokern werden Sie auf keinem Fall eine Beratung zur Anlage von ihrem Geld bekommen.

 

Gebühren

Der Nachteil der Online Broker ist nämlich zugleich ein Vorteil für die Online Broker. Durch eine schlechtere Beratung, entstehen für die Online Broker weniger Kosten, wodurch selbstverständlich auch die Gebühren wesentlich geringer sind als bei Banken. Dieses liegt einfach in der Natur der Sache, so dass Banken und stationäre Broker immer noch gegen das Image der hohen Gebühren ankämpfen müssen. Im Bereich der Gebühren wird dabei zwischen zwei Kostenarten unterschieden: Einmal gibt es die Depotkosten und auf der anderen Seite die Orderkosten. Bei den Depotkosten wird an sich die Führung des Depots bezahlt, wobei dieses ausschließlich von Banken und kaum noch von Online Brokern erhoben wird. Diese fallen auch unabhängig von den Orders an. Die Orderkosten fallen hingegen abhängig von der jeweiligen Transaktion an. Diese Gebühr wird sowohl von Online Brokern als auch von den stationären Brokern erhoben, wobei natürlich die Online Broker wesentlich geringere Gebühren nehmen. Besonders den Kleinsparern kommt das entgegen, sodass Sie somit nicht hohe Kosten für jede Transaktion bezahlen müssen.

 

Sicherheit

Als wichtiger letzter Faktor sei natürlich noch auf die Sicherheit einzugehen, die von elementarer Wichtigkeit ist. Natürlich sollten Sie überprüfen, wo der Broker sitzt, und wie dieser ihr Geld aufbewahrt. Bei Banken ist dieses häufig kein Problem, da diese an die Einlagen von der EU gebunden sind. Bei den Online Brokern gibt es dabei jedoch noch häufig Missverständnisse, da nicht immer klar ist, ob diese an die Einlagenbedingung der EU gebunden sind. Ein wichtiger Faktor ist jedoch, dass der Broker ein Zertifikat von der BAFIN (Bankaufsicht) haben sollte, welches die Sicherheit des Brokers belegt. Auf https://www.aktiendepot.com/flatex-testbericht/ erhalten Sie u.a. Informationen zu der Sicherheit des beliebten Brokers flatex. Auch andere Faktoren wie die Gebühren und di Benutzerfreundlichkeit der einzelnen Broker werden hier vorgestellt.

Letztendlich müssen Sie entscheiden, welcher Broker für Sie am besten geeignet ist. Ob stationär oder online: In einem Fall ist die Beratung besser, dafür sind die Gebühren höher, im anderen Fall ist die Beratung schlechter, dafür sind die Gebühren billiger. Somit hat alles seine Vor- und Nachteile.

Cookie Banner von Real Cookie Banner