Die Capital Stage AG, ein im SDAX-notierter Hamburger Solar- und Windparkbetreiber, hält die Börsianer momentan auf Trab. Zunächst einmal konnte man vermelden, dass die Übernahme des kleineren Wettbewerbers Chorus Clean Energy nach dem erfolgreichen Squeeze-out abschließend unter Dach und Fach ist und künftig in den Zahlen der Capital Stage auftauchen wird. Und nachdem Dr. Dierk Paskert seit dem 1. September planmäßig die Position des CEO übernommen hat, schob man dann die Zahlen zum ersten Halbjahr 2017 gleich hinterher.Starker Start…Und die ließen aufhorchen. So konnte Capital Stage seinen Umsatz um mehr als 75% auf 113,8 Mio. Euro steigern (6M 2016: 64,9 Mio. Euro) und das operative Betriebsergebnis um ebenfalls 75% auf rund 56 Mio. Euro. Das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) erhöhte sich deutlich um 73% von 50,8 Mio. auf 88,0 Mio. Euro, während das operative Betriebsergebnis (EBIT) sich im Vergleich zum Vorjahreswert sogar um 75% verbesserte und…


Hier geht es zum kompletten Artikel: Kurz mal schütteln: Capital Stage munitioniert sich für (noch) stärkeres Wachstum auf

24 Finanzblogs auf einen Blick: Zur Übersicht