+49 (0)30 52 68 13 96 info@insidetrading.de
  • US-Non-Farm-Payrolls dürften im August steigen
  • Kanadisches Pendant und Ivey-EMI am Nachmittag
  • Baker Hughes-Bericht für Ölhändler interessant

Das Thema Handelskonflikte kehrt erneut zurück und sorgt bei Anlegern für Unsicherheiten. Die asiatische Sitzung war zweideutig, da der Markt eine Bemerkung von Donald Trump erwartete. Der US-Präsident twitterte stattdessen über den US-Bundesstaat Montana. Dennoch ist der heutige Kalender mit dem NFP-Bericht an der Spitze ziemlich vollgepackt. Abgesehen davon könnten sich CAD-Händler am Nachmittag auf ihren eigenen NFP-Bericht aus Kanada sowie den Ivey-EMI konzentrieren. Am Abend erhalten wir außerdem das Update von Baker Hughes zu den Ölbohrungen.

14:30 Uhr | USA, NFP-Bericht: Am Freitag erwarten USD-Händler den monatlichen US-Arbeitsmarktbericht. Das ist die letzte wichtige Veröffentlichung vor dem nächsten FOMC-Treffen. Die letzten Zahlen zeigten eine deutliche Verlangsamung (157 Tsd.) im Vergleich zu den vorherigen zwei (244 Tsd. im Juli, 248 Tsd. im Juni). Der Marktkonsens geht jedoch davon aus, dass wir heute einen Anstieg um 190 Tsd. sehen werden. Könnte der NFP-Bericht den US-Dollar erneut stärken? Darüber hinaus wird prognostiziert, dass die Arbeitslosenquote leicht auf 3,8% zurückgeht, während der durchschnittliche Stundenlohn voraussichtlich auf dem bisherigen Niveau von 2,7% Jahresvergleich liegen sollte.

14:30 Uhr | Kanada, NFP-Bericht: Nach einem atemberaubenden Bericht im letzten Monat prognostizieren die Märkte in Kanada diesmal einen deutlich schwächeren Bericht. Die Beschäftigung wird voraussichtlich nur um 5 Tsd. zunehmen und die Arbeitslosenquote dürfte auf 5,9% ansteigen. Die Erwartungen sind recht gedämpft, gibt es daher eine Chance für den CAD?

16:00 Uhr | Kanada, Ivey-EMI (August): Die kanadische Wirtschaft hat sich in letzter Zeit ziemlich gut entwickelt. Die Bank of Canada beließ den Leitzins unverändert, doch das ist nicht überraschend, da die BoC in der Regel den Entscheidungen der Fed folgt. Dennoch fiel der Ivey-EMI zuvor etwas schwächer aus als erwartet (mit 61,8 Punkten dennoch recht solide). Für August gehen die Marktteilnehmer von einem kleinen Anstieg auf 62,3 Punkte aus. Können die Markterwartungen diesmal erfüllt werden?

19:00 Uhr | USA, Baker Hughes-Bericht: Wie jeden Freitag wird Baker Hughes seinen Bericht über die Anzahl der aktiven Ölbohrungen veröffentlichen. Allerdings hat dieser Indikator in letzter Zeit keine klare Richtung gezeigt, da eine Konsolidierung bei rund 860 Ölbohrungen zu beobachten war. Die letzte Woche zeigte nur einen leichten Anstieg von 860 auf 862.

Folgende Reden von Zentralbankmitgliedern stehen heute auf der Agenda:
– 14:30 Uhr | Rosengren von der Fed
– 15:00 Uhr | Mester von der Fed
– 19:20 Uhr | Kaplan von der Fed

 

Vor kurzem hat sich der EURUSD vom Widerstand (Oberseite der letzten Konsolidierung) erholt. Heute Morgen sind die Bewegungen vor dem NFP-Bericht eher ruhig. Abgesehen davon scheint das Paar seit Mittwoch Halt beim 33er EMA im H4-Chart gefunden zu haben. Quelle: xStation 5

Offenlegung gemäß § 34b WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte: 

Der Autor dieser Veröffentlichung erklärt, dass er jederzeit in einem der genannten und analysierten bzw. kommentierten Finanzinstrumente investiert sein kann. Dadurch besteht möglicherweise ein Interessenkonflikt. Der Autor versichert jedoch, jede Analysen und jedes Marktkommentar unter Beachtung der analytischen Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erstellt zu haben.

 

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

 

Risikohinweis:
Der Handel mit CFDs und Optionen ist mit erheblichen Risiken verbunden. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Bei manchen Marktereignissen kann die Hebelwirkung einen Gesamtverlust herbeiführen. Dieses Produkt eignet sich möglicherweise nicht für alle Investoren. Stellen Sie sicher, dass Sie die mit dem Handel von diesen Produkten verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich erforderlichenfalls von unabhängiger Seite beraten. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

 

Haftungsausschluss:

Wir weisen aus rechtlichen Gründen ausdrücklich darauf hin, dass alle hier enthaltenen Informationen nach bestem Wissen des Autors erstellt worden sind. Es wird keinerlei Haftung durch XTB für die Richtigkeit übernommen. Das Verwenden der Inhalte und die weitere Veröffentlichung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors erlaubt. Das Publizieren auf dieser Seite wurde ausdrücklich vom Autor genehmigt und freigegeben.

 

Diese Veröffentlichung spiegelt die Meinung des Autors wider. X-Trade Brokers DM S.A. German Branch übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und keine Haftung. Jegliche Regressansprüche sind ausgeschlossen.

Maximilian Wienke

Marktanalyst bei XTB

Maximilian Wienke, geboren 1992 in Kassel, beendete 2017 erfolgreich sein betriebswirtschaftliches Studium (B.A. Business Management) mit einem Doppelabschluss an der International Business School Nürnberg sowie der University of Sunderland.
Als jahrelanger aktiver Trader eignete er sich bereits in jungen Jahren Kenntnisse über diverse Finanz- und Kapitalmarktthemen an, insbesondere über derivative Finanzinstrumente, Charttechnik und automatisierte Handelssysteme. Erste praktische Berufserfahrungen sammelte er im Bankensektor (u.a. im Bereich Merchant Banking und Trading Capital Markets), bevor er 2017 in Frankfurt am Main seine Tätigkeit als Marktanalyst bei XTB Deutschland begann.

Werde Insider

Werde Insider

Bleibe immer auf dem neuesten Stand.
Alles rund um InsideTrading und Partner.
Mache Dich fitt für Erfolg.

Du bist nun Insider.