Nach nahezu einem Jahrzehnt historisch niedriger Leitzinsen und einer außergewöhnlich expansiven Geldpolitik mehren sich die Anzeichen einer anstehenden Normalisierung in der Eurozone. Selbst wenn es vor 2019 zu keiner Zinswende, die den geldpolitischen Spielraum der EZB vergrößerte, kommen dürfte, steht für 2018 der Einstieg aus dem Ausstieg aus dem mehr als zwei Billionen Euro umfassenden Asset Purchase Programme an. Dieser Beitrag diskutiert die Auswirkungen, die eine derartige Maßnahme unweigerlich nach sich zöge. mehr


Hier geht es zum kompletten Artikel: Zinswende in der Eurozone – Die überfällige Normalisierung der Geldpolitik

24 Finanzblogs auf einen Blick: Zur Übersicht