Wie kann man sein Geld effektiv anlegen. Dieses ist eine Frage, die sich besonders viele Kleinsparer in der heutigen Zeit fragen, da diese besonders von der Nullzinspolitik der EZB betroffen sind. Kaum ein Sparer erhält mehr angemessene Zinsen auf sein Vermögen, wodurch die Inflation nach und nach das eigene Geld entwertet. Viele Kleinsparer wirken fast machtlos gegen die Tricks der Finanzbranche, aber dennoch gibt es auch Möglichkeiten, sich dagegen zu wehren. Auch wenn die Zinsen niedrig sind, kann man heutzutage sein Geld mit einem gewissen Maß an Risiko dennoch anlegen. Zu den wichtigsten Anlagemöglichkeiten für Kleinsparer zählen normalerweise Aktien, Wertpapiere und seit neuerem auch die so genannten ETFS. Alle drei sind dadurch gekennzeichnet, dass sie natürlich nicht komplett sicher sind, wie das sparen. Etwas so sicheres wie das Ansparen von Geld auf dem Bankkonto gibt es nicht, so dass sie entsprechend riskieren müssen, wenn sie wenigstens eine kleine Rendite erwirtschaften möchten und somit der Inflation entgegenwirken möchten. Im Folgenden wird aufgeführt, wie Sie am effektivsten ihr Geld anlegen können und wie Sie dabei eine optimale Balance zwischen Risiko und Renditen bekommen. Die Balance zwischen diesen zwei Faktoren ist das wichtigste, wenn Sie ihr Geld in der Finanzbranche anlegen möchten.

 

Aktien als Anlagemöglichkeit

Klassische Aktien sind die wohl bekannteste Anlagemöglichkeit innerhalb der Finanzbranche, wobei bestimmte Anteile an Firmen gekauft werden. Bei Gewinnen vom Unternehmen erhalten Sie eine entsprechende Dividende und auch wenn das Unternehmen erfolgreich wirtschaftet, können Sie die steigenden Kurse ausnutzen, um später die Aktie teurer verkaufen zu können. Dabei besteht jedoch auch das Risiko, dass auch die Aktie sinken kann oder das Unternehmen Insolvenz anmelden kann, wodurch ein Totalverlust Ihres angelegten Vermögens die Folge ist.

 

Wertpapiere als Anlagemöglichkeit

Eine zweite bekannte Anlagemöglichkeit sind die Wertpapiere, wobei diese sich vom Risiko der Aktien ein wenig abheben. Dabei wird nicht nur zentral in eine Aktie von einer Firma investiert, sondern verschiedene Aktien und Unternehmensanleihen sind innerhalb von einem Papier gebündelt. Dadurch sinkt das Risiko, dass sie einen Totalverlust erleiden, da es unwahrscheinlich ist das alle Firmen gleichzeitig kriseln.

 

ETFs als Anlagemöglichkeit

Die letzte Anlagemöglichkeit sind die ETFs, die als eine der neuesten Anlagemöglichkeiten gelten. Diese kam im letzten Jahrhundert aus den USA und hat sich nach und nach auch in Deutschland etabliert. Dieses hat besonders einen Grund, da ETFS besonders für den kleinen Sparer wesentlich übersichtlicher sind und auch transparenter sind, so dass der Sparer nicht von den Fachbegriffen der Finanzbranche überrollt wird. Zudem ist auch hier ebenfalls wie bei Wertpapieren das Risiko eines Verlustes oder sogar eines Totalverlustes relativ klein, wodurch sich auch natürlich diese Anlagemöglichkeit als eine Anlagemöglichkeit für den Mittelstand auszeichnet. Aufgrund dessen fallen hier dann auch die Renditen kleiner aus, aber immerhin kann so der Inflation entgegengewirkt werden.

 

Letztendlich liegt es ganz allein in ihrer Hand, wie Sie ihr Geld anlegen möchten. Eines steht fest: auf der Bank können Sie der Inflation nicht entgegenwirken, so dass sie einen Schritt in das unbekannte wagen müssen, um dennoch Renditen erwirtschaften zu können. Wenn sie ein wenig Risikobereit sind, können Sie Aktien kaufen, und hoffen, dass das Unternehmen in Zukunft erfolgreich sein wird. Wenn Sie etwas Risikoscheu sind, eignen sich aber auch vor allem ETFs und Wertpapiere zum Investieren, wobei ETFs noch geeigneter sind für den Mittelstand. Keiner kann ihnen jedoch die Entscheidung abnehmen, welcher Weg für Sie und für ihr Geld der Beste ist. Selbst ein anerkannter Finanzwissenschaftler kann Ihnen diese Entscheidung nicht abnehmen, sondern kann nur eine Empfehlung aussprechen.  Sollten Sie sich dazu entscheiden, dass Geld vom Bankkonto in Aktien oder sonstige Finanzprodukte zu investieren, sollten Sie unbedingt die Internetseite Brokervergleich.net aufrufen. Hier erhalten Sie alle Informationen zum Traden mit Aktien, Wertpapieren, ETFs usw.

 

Cookie Banner von Real Cookie Banner